7k run – gemeinsam – myFitnessPal

kaltes herbstwetter

und trotzdem schien die Sonne wärmend. Das machte Lust auf einen Lauf an der frischen Luft. Daher also dick eingepackt und los konnte es gehen. Kathi hatte frei und kam mit… toll!

ich so rum, Du die andere Richtung

Damit wir uns wenigstens einmal begegnen, lief ich links herum, und Kathi ging die Runde in der entgegen gesetzten Richtung. Meine Knie hatten sich erholt und so war ein gleichmäßiges lockeres Laufen angenehm. Zwischendrin habe ich immer mal den Laufstil verändert, und Übungen aus dem Lauf ABC mit eingebaut. Es ging einfach darum, den Laufstil noch etwas zu verbessern, um Gelenke zu schonen. Zuvor hatte ich mit Videoanalyse meinen Lauf beobachtet und konnte so etwas gezielter Verbesserungsversuche vornehmen.

Zeit

zusammenspielte heute keine große Rolle. Da Kathi die Runde spazierte, hatte ich ein wenig Zeit ihr noch ein Stück entgegen zu laufen, nachdem ich meine 5,28km Runde absolviert hatte. Es war einfach schön, sie noch ein zweites mal entgegen kommen zu sehen.

Ernährung

habe ich etwas schleifen lassen, wohl immer noch mit dem Fokus auf weniger Kohlenhydrate, aber ich habe zu wenig gegessen. Das “traken” der Mahlzeiten mit “myFitnessPal” werde ich wieder etwas gezielter ausführen. Hier kann man die Nährstoff Verteilung nach seinen Wünschen angeben und sieht sofort, was am täglichen Bedarf an Nährstoffen noch fehlt, und ob man ein Ziel schon überschritten hat.

becherUnd dann hatte ich mir noch einen neuen Schüttelbecher von Tupper bestellt. Einfach sehr praktisch und fast unzerstörbar. Für die Zubereitung von Shakes zu Hause ein Muss!

Fazit des Tages

schöner Herbstlauf in Begleitung der Liebsten!

1 Kommentar

  1. Sascha

    16. November 2016 um 11:38

    Auf den Heimweg wurden wir dann Zeugen eines wirklich dreisten Verkehrsunfalles:
    Es gab einen lauten Knall und im ersten Moment hätte es auch Indutrie-Lärm, wie umfallende Metallteile sein können, aber hinter uns war ein Polo in eine A-Klasse geknallt.
    Kathi schaute auch direkt nach hinten und rief: “Ey die hauen ab!”
    Mein Gedanke war dann erst, dass die Insassen einfach schnell das Fahrzeug verlassen wollten. Aber 3 dunkel gekleidete junge Leute rannten sofort und ohne zu schauen über die Straße in die nächste Seitenstraße.
    Nachdem der Unfallort kurz nach weiteren Verletzen gecheckt wurde fiel mir dann auf, dass das Auto, welches in den Gegenverkehr gedonnert ist, keine gültige Zulassung hatte: Tageszulassung aus 2014.
    Wir warteten auf die gerufene Polizei, froren und gaben dann unsere Aussage ab, gefolgt von einem heißen Bad. Sachen gibts…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.