KategorieEssen

von Low-Carb und anderen Dingen

Woche 21 – Tag 2 – Dione

Hach, dass ich mich über Dione mal freuen können würde, hätte ich zu Anfang auch nicht gedacht. Dafür muss man wohl vorher erst ein Helios gemacht haben.

Wetter super, Omelett zu Mittag, es konnte also losgehen. Leider war sowohl mein Handy nicht geladen als auch mein Bluetooth Lautsprecher. Und alle Powerbänke leer. Das darf so nicht mehr passieren. Also mit dem Tablet losgezogen und das besser wie erwartet.

Weiterlesen

liken und teilen:

Woche 17 – Heli + Biken/ Abseits vom Coaches

Da wurde ich wieder krank, nur leicht, aber der Mist zog sich hin, so dass Trainieren nicht möglich war.

Im Herbst letzten Jahres hatte ich mich für eine Grippe Impfung entschieden, da ich doch immer lang brauchte, bis die letzten Symptome abgeklungen waren. Nun ist es in meinen Augen nicht besser, sondern habe ich jetzt das Gefühl, dass es noch länger braucht.

Mir wurde geraten erstmal zu Pausieren. Nicht pausiert haben wir die umgestellte Ernährung, und so konnte ich das Gewicht konstant halten, auch ohne meinen FL-Coach.

W17-HeliAber heute war das Wetter einfach super! Sonne pur, fast 10° C.
Ich hatte einem Freund versprochen, ihm bei seinem Heli zu helfen und hatte meinen 700er Rex auch mal mit eingepackt:

Nach drei Akkus ging es dann nach Hause und das Mädchen aus dem „Nachtdienst-Schönheitsschlaf“ wecken um eine Runde mit dem MTB durch die örtlichen Wälder zu drehen. Irgendwie hatte ich da heute richtig Bock zu.

Also rein in die Rad-Klamotte, raus und die Räder fertig gemacht. Es war noch sehr windig und so war eine zweite Jacke nötig, was aber ausreichte. Die Luft und die Aussicht war einfach herrlich.

W17-PanoDa es bei der Abfahrt schon 15:30 Uhr war, hatten wir uns für eine schnelle Runde entschieden, da ohne Sonne die Luft doch noch sehr kalt war, gerade in den Abfahrten.

Und zu Hause angekommen wartet nun nach einer heißen Dusche ein lecker Kohlrabi Auflauf mit Hack und Käse auf uns… (Rezept hier) …bei einer neuen Folge
The Walking Dead„.

Fazit des Tages: Heut‘ war geil!

liken und teilen:

Woche 12 – Tag 4 – 2x Metis strength

Woche12-Tag4Metis? JAP!

Woche 12 endet mit dem Programm, mit dem ich Woche 1 begonnen habe: METIS.
Naja, ganz so einfach vielleicht nicht. Heute gibt es die Packung gleich zwei mal, und nicht die normale, sondern die Extra-Packung. STRENGTH!

Nach den ersten Burpee-Squad-Jumps denke ich, niemals schaffst Du das heute. Niemals. Nach dem ersten 10er Durchgang und nach Froggers und High-Jumps kommen die 25er Blöcke. Dabei musste ich mich kurzzeitig an der Wand festhalten, sonst wäre ich umgekippt. Ich habe zu schnell angefangen. Die ziehen aber richtig rein.
Habe ich letztes Workout noch über Burpees gejammert? Vergesst Burpees, macht Burpee-Squad-Jumps.

Das erste Metis war absolviert, nach gut 20 Minuten erst. Ich brauchte die Pause und trotz viel Wassers und fluchen, musste das zweite noch angepackt werden. Ich weiß nicht mehr wie ich es geschafft habe, es lief Musik von Madonna und meine Erinnerungen an den zweiten Teil fehlen irgendwie. Ob der Körper einen Selbstschutz hochgefahren hat und mich die Strapaze vergessen ließ? Nach dann 39 Minuten war die Folter vorüber.

Aber irgendwie kommt man in so einen Zustand, der einem sagt: „Mach doch weiter, es tat weh, ja… und es brennt, ja… aber da geht noch was!“

Da ein drittes Metis strength mich wohl für eine Wiederbelegung vorbereitet hätte, entschied ich mich für freie Übungen:
– 100 Jumping Jacks
– 50 Situps und 25 Straight Leg Levers
– 25 Squads und noch einmal
– 100 Jumping Jacks

W12-Tag4-2Am T-Shirt suchte ich verzweifelt einen noch trockenen Zipfel.
Es war herrlich. In diesen Momenten versteh ich die Aussagen einiger Sportler, die unabwendbar behaupten, man könne „high“ werden vom Workout. Oder vielleicht ist man einfach nur von der Erschöpfung total benebelt.

Anschließend gab es noch 200gr Rinderfilet, medium statt strength 😉

Fazit heute: lecker!

 

liken und teilen:

Woche 12 – Diättagebuch ;-)

Erster Tag der Ketose-Diat

Die ersten zwei Wochen meiner Freeletics-Zeit habe ich auch mit einer extremen LowCarb Ernährung begonnen und damit sehr gute Ergebnisse erzielt. Da die letzten Wochen das Training gut lief, das Gewicht gut gehalten wurde habe ich mich entschlossen, noch einmal zwei Wochen auf die KH weitestgehend zu verzichten.

Hier ist wichtig, dass ausreichend gegessen wird, Fett und Eiweiße sollen den Tagesbedarf an Energie liefern.

Zum Frühstück gab es ein Omelett mit zwei Eiern, etwas Salami und einigen kleinen Cocktailtomaten. Diese unbedingt halbieren, sie werden heiß und man kann sich den Gaumen verbrennen. Garniert wurde das Omelette dann mit 50gr Gauda 48%. Es ist sicher kein Frühstück für jedermann, bietet aber knappe 700 kcal und so gut wie keine KH.

Zu Mittag gab es 200gr, Hähnchenbrust, mit einer Paprika und den restlichen kleinen Tomaten. Hier waren es dann ca. 320 kcal. Dazu über den Tag verteilt 4 Liter Wasser, was man nur machen kann, wenn eine Toilette nicht zu weit entfernt ist.

Am Abend gibt es dann noch Hades Teil 2 für die Woche, viel Wasser und einen Proteinshake mit 300ml Milch.

Für heute reichen die etwas zu wenigen kcal, aber Ziel ist es auf ca. 1800-2200 kcal zu kommen.

Jeder der die Ketose schon kennt, weiß wie der Körper anfängt nach den KH zu lechtsen. Man wird unruhig, die Konzentration geht etwas zurück und ich habe das Gefühl, dass ich einen warmen Kopf bekomme. Aber die ersten zwei bis drei Tage sind auszuhalten, danach ist man entwöhnt und kommt sehr gut zurecht.

Mein Hausarzt riet mir, diese Diät nicht über eine längere Zeit zu machen. Ich werde den fehlenden Vitaminbedarf durch Supplements ergänzen.

Heute stehen dann nur 1462 kcal lt. MyFitnessPal auf dem Zettel, durch die Milch aber auch 15 gr KH extra; insgesamt heute 42 gr. 77 gr Fette und 149 gr Eiweiß waren es insgesamt. Morgen gibts wieder etwas mehr 🙂

Fazit heute: Und sicher keine Bananen 😀

liken und teilen:

Woche 11 – Breakfast

Moin moin,

da mich hier und da einige fragen: „Saschi, was isst Du so?“ gibt es heute mein Frühstück für Euch alle… hat wer Hunger?

Als Basis gibt es 250gr mageren Quark, mit etwas Milch angerührt, damit er nicht wie Zement im Teller klebt. Dazu gibt es ein paar Nüsse , Quinoa- und Chiasamen (jeweils 2-3 Teelöffel). Das alles gut verrührt, sonst hat man Samenklumpen hinterher und es wird zu trocken 😉

Darüber hatte ich heute etwas Müslimischung vom Saaaiiiiteeenb… mit Früchten und so Zeugs. Mit dem Müsli halte ich es noch etwas sparsam, der LowCarb Ernährung wegen. Man kann es auch weglassen und spart ca. 30gr KH ein.

Ein paar Rosinen dazu, eine Birne mit Schale und einen halben Apfel; anbei einen Espresso „vom Mädchen zubereitet“. Nicht zu sehen ist der Liter Wasser, der noch dazu kam.

Postet doch Euer Frühstücksrezept auch mal hier, ich bin gespannt…

liken und teilen:

© 2017 saschis.training

Theme von Anders Norén↑ ↑