nicht wirklich ein triathlon

aber dafür ein schöner Donnerstag Abend. 18:50 Ankunft am Hallenbad in Olpe, schon in Laufkleidung: Heute war nach langer Zeit das erste Laufen geplant. Mein Knieprobleme besserten sich und die neuen Schuhe sollten auch mal eingelaufen werden.
Angedacht war eine lockere Runde um das Hallenbad und ein Teil der Bigge. Die V800 hatte aufgrund wirklich starker Bewölkung leider GPS-Findungs-Schwierigkeiten. Nach 3-4 Minuten erfolgloser Satellitensuche bin ich so losgelaufen.

Die neuen Schuhe sind wirklich genial. Bei RunnersPoint hatte ich eine Laufanalyse machen lassen und die Treter sind wirklich spitze. Tolle Dämpfung,  guten Sitz und Kontrolle.

Nach ca. 2km meldete die V800 den GPS Empfang. Too late, Boy! Die eine Runde von ca. 3.3km absolvierte ich in knappen 20 Minuten und Schuhe und Knie hielten. Perfekt. Also ab rein zum

Schwimmen

Leider hatten wir übersehen, dass durch die Ferien und dem Feiertags-Freitag die Bedingungen nicht optimal waren. Das Schwimmerbecken war vom kleinen Nichtschwimmerteil abgegrenzt und dies machte es, zusätzlich zum hohen Betrieb, nicht einfacher. So entschied ich mich für einen vorgezogenen dritten Teil des Triathlons: Einem Aufguss in der Sauna.

Nach „Eisbonbon“ als Aufguss-Duft fiel es dann nicht mehr so leicht, den Fokus auf eine kleine Schwimmeinheit zu setzen. Die Beine schon etwas schwer von den Vortagen und der kleinen Laufrunde blieben dann nur 500m Freistiel realisierbar, bevor es dann zum letzten Teil überging…

Sauna

geht immer; stimmt so fast auch immer, aber heute reichten doch 2 Aufgüsse und ein kleines Nachschwitzen um dem Körper das Gefühl zu geben: Es reicht für heute!

Großen Dank auch hier ans Team der Aufguss-Meister und Meisterinnen. Ihr gebt ja jedesmal alles!

Fazit

Kein Triathlon, dafür ein schönes Trio zum Auspowern und zur Vorbereitung auf ein etwas ruhigeres Osterwochenende. Ich wünsch Euch viele „bunte Eier“.

liken und teilen: